Gewerbe
   Bürohaus Haan
   Bürohaus PRO TV
   Bürohaus jpp
   Medien

   Büro Dirk Bach
   Kochatelier
Neubau Bürohaus in Haan
Das Grundstück befindet sich direkt am Rande der Innenstadt von Haan (alter Ortskern) und markiert den Übergang vom Gewerbe- zum Wohnviertel. Entsprechend dem sich wandelnden Charakter des Gebietes wurde die Nutzung flexibel entworfen: eine Überlagerung aus Wohn- und Bürogrundrissen geht auf die Forderung des Bauherrn ein, das Gebäude je nach Fortgang der städtebaulichen Entwicklung einer Gewerbe- oder Wohnnutzung zuzuführen. Entsprechend wurden alle technischen Einrichtungen und Details mit größtmöglicher Abstraktion geplant.
Das Gebäude besteht im wesentlichen aus zwei identischen Baukörpern, die dem Strassenverlauf folgend zueinander gedreht sind. Der Zwischenraum nimmt die Haupterschließung auf. Das Wohnumfeld öffnet sich auf der Haupteingangsseite dem ruhigen Wohngebiet und bildet dort einen dörflichen Vorplatz zur Begegnung. Die Rückfassade öffnet sich in einen Garten, der eine Pufferzone zum alten Brennereigelände bildet.
Die Fenster sind für projektierte Balkonanlagen vorgerüstet. Die Seitenfassaden sind geschlossen gehalten und akzentuieren den Fortgang des in offener Bauweise gehaltenen Straßenverlaufes. Ein zurückspringendes Terrassengeschoss bietet den oberen Einheiten großzügige Freiräume mit Blick auf die abschüssige bergische Landschaft. Die Erdgeschosseinheiten haben eigene Gartenzugänge.
Für eine Gesamtansicht einfach auf die Bilder klicken!
Das Gebäude wurde in herkömmlicher Massivbauweise mit Außendämmung und natürlicher Lärchenholzverschalung (Teilflächen aus Dreischichtplatten) errichtet. Somit wird die im bergischen Land übliche Fassadenhaut aus Schiefer in eine zeitgemäßere Form übertragen. Rohbelassene Betondecken, einfache Betonwerksteinböden in Erschließungszonen, Wellblechdeckung, schlichte Holzfenster und einfache Stahldetails geben dem Haus einen bescheidenen, aber zeitgemäßen Charakter in einer überalterten Umgebung.
Es soll eine Signalwirkung für die weitere Entwicklung des Straßenbildes erzielt werden. Erste Erfolge sind eine Beteiligung des Bauherrn und der Architekten an der Diskussion des Bebauungsplans für das alte Brennereigelände.

Adresse: Am Ideck, 42781 Haan
Bauherr: Privat
Referenz: Tag der Architektur NRW 2000
  
Photograph: Photonworks