Wettbewerbe
   Diözesan-Museum
   Wallraf-Richartz-
   Museum

   Hafengelände
   Wohnsiedlung
   Gemeindehaus
Wettbewerb "Neubau Erzbischöfliches Diözesanmuseum Köln" 1997
Der exponierten Lage der Ruine St.Kolumba gegenüber dem Offenbachplatz mit der Kölner Oper folgend, versucht der Entwurf, das Museum und seine Erschließung den belebten öffentlichen Orten zuzuordnen, die zerstörten Strassenräume zu schliessen und gleichzeitig die Kriegsruine vollständig als Erinnerung wirken zu lassen.
Die Aufmerksamkeit des Besuchers soll vom Platz der Oper auf die neue Straßenecke gelenkt werden. Dabei erhebt sich der Neubau schwebend über der unversehrt gelassenen Kriegsruine und die Kapelle "Madonna in den Trümmern" (Arch. Gottfried Böhm). Der Eingang in die Räumlichkeit erfolgt über einen schwebenden Rampenweg, der die Kriegswunden erlebbar macht. Die teilweise natürliche Belichtung erfolgt über den inneren Hof, der als Überdachung die Ausgrabungen schützt. Das Äussere zeigt sich in "Eifeler Basaltplatten", Sichtbeton und kleineren Flächen aus Zedernholz. Ein kontemplatives Raumerlebnis im Inneren unter Verzicht auf sichtbare Technik gewährleistet eine im Vordergrund stehende Auseinandersetzung mit den Exponaten.
Für eine Gesamtansicht des Planes auf das Bild klicken!